FIGAWA Logo

  Das Informationsportal
  Dezentrale Heizungssysteme - ökologisch, ökonomisch
Hallen
 

Empfehlungen für die neue EnEV

Anregungen zur künftigen Behandlung von Hallengebäuden im Energiesparrecht

Im Rahmen der geplanten Zusammenführung des Energieeinspargesetzes (EnEG) und der zugehörigen Energieeinsparverordnung (EnEV) mit dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) liegt das neue Gutachten zum künftigen Umgang mit Hallengebäuden vor. Die Studie enthält Empfehlungen in Bezug auf die Festlegung von energetischen Anforderungen an Hallengebäude.

EnEV Endbericht


Die zentralen Themen des Gutachtens:

Neudefinition des Referenzgebäudes: Bei einer solchen Ausgestaltung würden deutliche Energieeinsparungen im Bereich der Hallengebäude gegenüber der derzeitigen Regelung erreicht.

Gleichstellung zentraler und dezentraler Technologien: Dies ermöglicht eine maximale technische und wirtschaftliche Flexibilität. Anforderungen an Energieeinsparung und Klimaschutz würden nicht tangiert.

Keine pauschale Verpflichtung zur Nutzung erneuerbarer Energien: Pauschale und nicht-technologieoffene Vorgaben zur Nutzung erneuerbarer Energien führen sowohl bei dezentral als auch bei zentral beheizten Hallen zu energetischen und wirtschaftlich ineffizienten Lösungen und hohen Zusatzkosten.

Energie-Monitoring-Systeme: Einführung von verpflichtenden kostengünstigen Monitoring-Systemen. Diese können sowohl im Neubau als auch im Bestandsbereich reale Energieeinsparungen und eine Verringerung/Vermeidung klimaschädlicher Emissionen sicherstellen.

Umgesetzt wurde die Studie vom Institut für Technische Gebäudeausrüstung (ITG) in Dresden.


Erster Leitfaden zur Planung neuer Hallengebäude nach EnEV 2014 und EEWärmeG 2011

Die nachhaltige und wirtschaftliche Planung von Hallengebäuden erfordert einen integralen Prozess mit Blick auf die Wechselbeziehung von Gebäude, Nutzung und Anlagentechnik unter Berücksichtigung von Energieeffizienz und Nutzung erneuerbarer Energien in allen Abschnitten. Für modellhafte Hallengebäude werden wirtschaftliche und praxisgerechte Musterlösungen und Erfüllungsvarianten von Gebäude und Anlagentechnik dargestellt. Den Leitfaden erhalten Sie als kostenfreien Download! Mehr Information

Leitfaden2015


Neue figawa-Berechnungssoftware für Hallenheizungen:

Das figawa-hallen-tool 2015 ermöglicht den energetischen Systemvergleich von dezentraler (Warmlufterzeuger, Hell- und Dunkelstrahler) und zentraler Heiztechnik mit dem Referenzgebäude und die Ausstellung des Energieausweises für Hallengebäude.

figawa-Hallen-Tool

Neu: Komponenten-Add-on!
Die ideale Ergänzung zur Berechnung der Heizlast nach DIN EN 12831


Das neu entwickelte Add-on auf Basis der empfohlenen Heizlastnorm DIN EN 12831 ermöglicht die Auslegung der einzelnen Heizungskomponenten (Kessel, Heizflächen, Fußbodenheizung, Strahler, Rohrnetz etc.), indem die Daten des Hallen-Tools direkt übernommen werden. Die Berechnung der Heizlast nach DIN EN 12831 liefert wesentlich genauere Werte als die Berechnung nach der DIN 18599. Mehr Information

 
Downloads
Empfehlungen für die neue EnEV
EnEV Endbericht

Software Hallenplanung

figawa-Hallen-Tool

Leitfaden zur Planung neuer Hallengebäude

Leitfaden2015


Factbook zur energieeffizienten Beheizung von Hallengebäuden

Factbook2015

Study-Report

Study-Report